Etikettenkontrolle miho EC-Cam

Auswerteeinheit zur Kontrolle der Etiketten auf das Vorhandensein und die Position bei Glas- und PET-Flaschen. Die Kontrolle erfolgt durch Farbkameras und Hochleistungs-LED-Beleuchtungssystem.

Eine umfangreiche Statistik der einzelnen Fehlerarten steht zur Verfügung. Eine Serienfehlerkennung ist implementiert. Die Anbindung an eine externe Betriebsdatenerfassung ist möglich.

Die Montage der Kamera-Beleuchtungseinheit erfolgt standardmäßig in der Etikettiermaschine. Bei Rundumetiketten und zur Kamera ausgerichteten Etiketten ist die Montage auch im Auslauf der Etikettiermaschine möglich.

Kamera-Beleuchtungseinheit zur Integration in eine Etikettiermaschine oder im freien Durchlauf nach der Etikettiermaschine, zur Kontrolle der Etiketten.

Voraussetzung für den Einsatz im freien Durchlauf ist, dass die Etiketten zum Kameramodul ausgerichtet sind oder es sich um ein Rundum-Etikett handelt.

Etiketten können auf folgende Kriterien hin überprüft werden:

  • Vorhandensein
  • korrekte Position
  • Anwesenheit von MHDs

Erweiterungen

Softwarepaket der miho Betriebsdatenerfassungssoftware (miho AWeS) für die Protokollierung aller Produktionsdaten, Zählerstände und Testflaschenprotokolle nach dem Weihenstephaner Standard. Für alle Geräte mit miho VIDIOS®.

Softwarepaket zur Fernvisualisierung des Betriebszustandes, der Parameter und der Bilder auf einen autorisierten Rechner. Überwachung von z.B. Zählerständen und Störungen. Überwachung und Bedienung der Inspektionssysteme durch den miho Service, Neueingabe und Optimierung der Inspektionsparameter, genaue und schnelle Analyse von Fehlern.

Sie haben Fragen zur
Etikettenkontrolle miho EC-Cam?